Wo sollten Mundschutzmasken gekauft werden?

Im Januar 2020 hat der in Wuhan ausgebrochene Corona Virus in Windeseile die Welt erobert. Spätestens seit April des gleichen Jahres, sind Mundschutzmasken jedem Bundesbürger ein Begriff. Schließlich hat die Bundesregierung einige Regelungen verabschiedet, die die weitere Ausbreitung des Virus verhindern sollen. Neben einer Ausgangssperre und der Aufforderung Abstand zu halten, sollte jeder im öffentlichen Raum eine Mundschutzmaske tragen. Wer sich an diese Regelung nicht hält, wird mit einer saftigen Geldstrafe belegt. Darüber hinaus mussten einige Unternehmen und Dienstleister ihren Pforten schließen. Besonders davon betroffen waren Gastronomen, Friseure, Kinos und große Industrieunternehmen. Natürlich sollten sich alle Mitbürger auch regelmäßig die Hände waschen und desinfizieren. Das Hygienekonzept ist also klar. Jedoch fragen sich viele, wo sie den eigentlich ihre Mundschutz Maske kaufen sollen?

Hohe Nachfrage und leere Regale

Die Corona Viren werden über Tröpfchen weitergegeben. Während des Sprechens, Hustens, Redens oder Niesens werden diese abgesondert und können auf die Schleimhäute des Gegenübers treffen. Liegt also eine Infektion vor, so können die krankmachenden Viren auf diese Weise weitergegeben werden. Die Mundschutzmasken sollen eben dies verhindern. Nach Bekanntgabe der Maskenpflicht in ganz Deutschland, begann ein großer Ansturm auf die Geschäfte. Supermärkte, Reformhäuser und Apotheken wurden bis zum letzten Exemplar leergeräumt. Gleiches galt ebenso für weitere Artikel, wie Klopapier und Nudeln. Diese Hamsterkäufe haben zu einem gefährlichen Engpass geführt. Einige Onlinehändler haben sich daraufhin eingeschaltet und in Eigeninitiative selbst Mundschutz Masken hergestellt oder herstellen lassen. Glücklich kannst du auch viel Schnittmuster Mundschutz online finden.

Alle Arten von Masken sind im Internet erhältlich

Nachdem anfangs hauptsächlich auf die handelsüblichen OP-Masken gesetzt wurde, waren bereits nach kurzer Zeit ebenso die FFP2 und FFP3 Masken sehr begehrt. Diese beiden Modelle sind deutlich sicherer, da sie die Atemwege vor 95 beziehungsweise 99 % aller Partikel schützen können. Doch für alle modebewussten Verbraucher waren auch diese nicht optisch ansprechend genug, weshalb sich die Hersteller eine weitere Variante ins Sortiment geholt haben. Der Mundschutz Stoff wurde durch Baumwolle ausgetauscht, wodurch viele weitere Menschen vom Tragen einer Maske überzeugt werden konnten. Zum einen weil sich die Stoffmasken individuell anpassen lassen und zum anderen boten diese einen deutlich höheren Tragekomfort. Aufgrund des geringen Angebots in den Geschäften, kaufen immer mehr Leute ihren Maskenvorrat online ein. Die digitalen Regale sind stets befüllt und können bequem von der Couch aus aufgesucht werden. Darüber hinaus sind aufgrund der nicht notwendigen Ausstellungsfläche auch die Preise deutlich niedriger. Aus diesen Gründen ist der Kauf der Mundschutzmasken über das Internet nur zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.