Es muss nicht immer neu sein

Jeder hat eines. Und wenn wir mal ganz ehrlich sind, dann müssen wir wohl oder übel auch festhalten, dass heutzutage jeder eines braucht. Ganz richtig! Ich meine ein Smartphone. Für viele Menschen wäre ein Leben ohne dieses kleine Gerät mittlerweile fast undenkbar. Es gibt sogar Menschen, die aufgrund ihres Smartphones auf Computer bzw Laptop verzichten und wirklich alles mit dem Phone machen. Und es ist ja auch kein sonderlich großes Geheimnis, dass die Smartphones schon lange einige andere Geräte ersetzt haben. Angefangen beim MP3 Player bishin zur Kompaktkamera. All das übernimmt das Smartphone.

Manchmal muss ein neues Gerät her

Nun ist es allerdings so, dass aus verschiedenen Gründen hin und wieder mal ein neues Smartphone her muss. Das kann sein, dass man einfach mal ein anderes haben möchte. Obwohl neue auf den Markt kommende Smartphones schon einige Zeit ein neues Killerfeature vermissen lassen. Es kann auch sein, dass das gerade im Einsatz befindliche Gerät heillos veraltet ist. Und dann kann es natürlich passieren, was in den meisten Fällen wohl der Fall sein dürfte, dass das Gerät schlicht kaputt ist und sich eine Reparatur nicht mehr lohnt. Ganz oft verabschiedet sich ja nach einem Sturz das Display.

Es muss also ein anderes Smartphone her. Denn wie schon gesagt, man braucht eines. Das Problem ist nur, die Geräte sind in der Regel nicht billig. Klar, es gibt auch diverse sehr günstige Smartphones. Und manchmal sind diese Low Budget ihrem Preis entsprechend gar nicht mal so schlecht. Aber oft ist die Nutzung solcher Billig-Smartphones fast schon eine Qual. Auf der anderen Seite sind leistungsfähige Smartphones ziemlich teuer. Für die Flagship High End Smartphones namhafter Hersteller legt man schon mal über 1000€ auf den Tisch. Und selbst für die „kleineren“ Modelle der Hersteller legt man nicht deutlich weniger hin.

Privatkauf birgt ein gewisses Risiko

Kein Wunder also, dass viele nach Alternativen suchen. Und das können gebrauchte Smartphones sein. Das erste was einem dazu einfällt sind die diversen Gebrauchtwaren Börsen im Internet. Hier bieten eine ganze Reihe Menschen ihre gebrauchten Smartphones an. Theoretisch kann man hier sogar echte Schnäppchen machen. Allerdings kann man auch böse auf die Nase fallen. Das Problem ist hier nämlich, dass man auf diesen Börsen Privatkäufe tätigt. Und das Risiko hierbei ist, dass man kein gesetzlich garantiertes Umtauschrecht für Onlinekäufe hat und auch keine Gewährleistung. Kauft man hier, dann kann es durchaus passieren, dass man feststellt, dass das Smartphone nicht funktioniert oder es in einem erheblich schlechteren Zustand ist, als in der Anzeige beschrieben. Im schlimmsten Fall sitzt man also auf einem handlichen Haufen teurem Schrott. Man geht also definitv ein gewisses Risiko ein.

Kauf beim Händler

Deutlich weniger Risiko geht man ein, wenn man bei einem Händler kauft, der gebrauchte B Ware Smartphones anbietet. Hier hat man im Regelfall dann nämlich alle gesetzlichen Vorteile, die man als Verbraucher mindestens bei einem Onlinekauf bei einem gewerblichen Händler hat. Zwar kann es sein, dass bei einem Händler zwar nen Tick teurer ist, als bei einem Privatkauf. Aber dafür liegen die Vorteile auf der Hand. Zumal man bei einem Händler trotzdem Handys günstig kaufen kann.

Hinzu kommt, dass man nicht Vorteile wie Umtauschrecht oder eine gesetzliche Gewährleistung geniest. Man kann durchaus auch davon ausgehen, dass die angebotenen Smartphones vor dem Verkauf überprüft worden sind und auch optisch meist fast einwandfrei sind.

Wie gesagt. Ein Smartphone braucht jeder. Und muss, aus welchem Grund auch immer, ein anderes Smartphone her, dann kann man durchaus durch den Kauf eines gebrauchten Gerätes eine Menge Geld sparen.

Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.