Mit einer Dachinspektion auf den Winter vorbereiten

Während es üblich ist, ein Dach in den Frühlings- und Sommermonaten zu inspizieren, sollten sich Bauunternehmer und Hausbesitzer auch in der kalten Jahreszeit die Zeit nehmen, den Dachzustand zu prüfen. Schließlich können Versäumnisse im Winter bei einigen Dächern zu strukturellen Schäden führen, die im weiteren Verlauf der Saison teure Reparaturen nach sich ziehen.

Worst-Case-Prognosen

  • Umfangreiche Schäden im Innenbereich, einschließlich an Decken, Wänden, Böden und Fenstern. Versicherungsansprüche können sich auf einen mittleren fünfstelligen bis niedrigen sechsstelligen Betrag belaufen – und manchmal sogar noch mehr, wenn das Dach so stark beschädigt ist, dass es ersetzt werden muss. Für eine Hausversicherung ist das Dach der wichtigste Teil Ihres Hauses, denn es ist das Tor zu weitaus größeren Schadensansprüchen, sobald es beschädigt ist.
  • Schäden an der elektrischen Anlage Ihres Hauses, wenn Wasser in die Leitungen eindringt, ganz zu schweigen von der Sicherheit Ihrer Familie, wenn das Leck einen Funken oder ein Feuer auslöst. Dann sind Sie erstmal aufgeschmissen, gerade wenn Sie jetzt nicht Kenntnisse über Brandschutz Denkmalschutz durch eine Tischler Ausbildung Brandenburg haben und somit in diesem Sinne kein Mann vom Fach sind.
  • Schäden an allen Möbeln, Kleidungsstücken und persönlichen Gegenständen, die mit dem Wasser in Berührung kommen. Wenn Ihr Kellerboden auch nur einen Zentimeter mit Wasser bedeckt ist, dann wissen Sie bereits, dass alles, was mit dem Wasser in Berührung kommt, es schnell aufsaugt wie ein Schwamm. In vielen Fällen können die durch das Wasser verschmutzten Gegenstände nicht mehr gerettet werden.
  • In der Folge bilden sich Schimmel und Moder, ganz zu schweigen von den gesundheitlichen Problemen, die durch das Einatmen von Schimmelsporen entstehen können.

Nutzen Sie die Vorteile einer Dachinspektion

Wenn Sie eine Dachinspektion mit Experten für Ihr Zuhause vereinbaren, können Sie diese traumatischen häuslichen Krisen – und auch eine finanzielle Krise – vermeiden. 

Weiter Tipps hierzu:

  • Ein Unternehmen kann kleinere Reparaturen erkennen und durchführen, bevor sie sich zu größeren und teureren Reparaturen auswachsen.
  • Verlängern Sie die Lebensdauer Ihres Daches, denn ähnlich wie Ihre Klimaanlage und Ihr Ofen profitiert auch Ihr Dach von regelmäßigen Inspektionen und Wartungen
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die ununterbrochene Wärme und den Komfort genießen können, für den Ihr Dach gedacht ist.

Überlassen Sie Ihre Dachinspektion den Experten

Die Experten sind zwar dafür bekannt, dass sie bei vielen Wartungsarbeiten an Ihrem Haus zum Selbermachen ermutigen, aber eine Dachinspektion gehört nicht dazu. Der Hauptgrund liegt auf der Hand: Sie sollten um Ihre Sicherheit besorgt sein, vor allem, weil selbst ein Flachdach ein tückisches Terrain sein kann, selbst an einem trockenen, windstillen Tag.

Ein professionelles Unternehmen weiß nicht nur, was zu inspizieren ist, sondern erkennt auch die Anzeichen für drohende Probleme. Deshalb konzentrieren sie sich auf die Stellen, an denen das Wasser am ehesten in Ihr Haus eindringen kann, sowie auf die Bereiche, bei denen Ihr Dach bereits beschädigt sein könnte, darunter:

  • Dachboden (einschließlich Isolierung und Entlüftung)
  • Schornstein
  • Fallrohre
  • Abdeckungen- Dachrinnen
  • Rohrleitungsabdeckungen- Schindeln (insbesondere solche, die lose sind, denen Dichtungen fehlen oder die Blasen aufweisen, gewellt sind oder anderweitig Anzeichen von Verfall zeigen)
  • Oberlichter
  • Dachvorsprünge und Attika
  • Bereiche, in denen sich Wasser sammelt (vor allem Mulden und Täler)