Nintendo Switch Online

Für die Playstation gibt es so etwas und für die xBox ebenfalls. Für die Playstation nennt es sich Playstation Plus und xBox Nutzer können auf xBox Live Gold zurückgreifen. Sofern sie bereit sind hierfür monatlich einen gewissen Betrag zu zahlen.

Nutzer dieser Abo Dienste der Konsolen Hersteller genießen hierdurch einige Vorteile. So ist es beispielsweise bei Playstation Plus so, dass Abonenten jeden Monat einige Gratisspiele herunterladen können. Zudem könne sie nur über das kostenpflichtige Playstion Plus online miteinander zocken.

Start verschiebt sich auf 2018

Nintendo bietet einen derartigen Abo-Dienst bislang noch nicht an. Was allerdings keinesfalls bedeutet, dass es ihn nicht geben soll. Für die aktuelle Nintendo Switch Konsole sollte ein irgendwie gearteter Onlinedienst ursprünglich bereits Ende 2017 an den Start gehen. Nintendo hat allerdings bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass sich der Starttermin auf Anfang 2018 verschieben würde. Ein konkretes Datum wurde allerdings dabei nicht genannt.

Interessant ist allerdings, dass Nintendo bislang überhaupt keine Angaben darüber macht, was der Dienst bieten soll. Es wird lediglich mitgeilt, dass es über die reine Mitspielersuche und das Onlinezocken hinaus gehen soll. Angeblich soll es sich aber deutlich von Konkurrenz abheben und einen nintendotypischen Style und Anstrich haben. Bislang kann man Games allerdings für die Nintendo Switch, die Nintendo Wii U sowie den Nintendo 3DS im eShop, zum Beispiel mittels Nintendo eShop Card, kaufen. Allerdings im Einzelkauf.

Nintendo tanzt wie immer aus der Reihe

Laut Nintendo Verantwortlichen soll Abonennten des neuen Dienstes auch Zugriff auf Klassiker wie “Ballon Fight” und vor allem auch “Super Mario Bros.3” und “Dr Mario” geboten werden. Dann jeweils mit erweiterten Funktionen wie zum Beispiel Online Mehrspieler-Modi. Nintendo versucht also alte Spiele wiederzubeleben. Vielleicht auch um Gamer, die noch auf dem Super Nintendo Enterainment System (SNES) gezockt haben, an neue Nintendo Konsolen wie die Switch heranzuführen. Überhaupt ist Nintendo ja irgendwie auf dem Retro Trip, wie die “Neuauflage” des SNES in Form des SNES Mini Classic zeigt. Kein anderer Konsolenhersteller plant etwas vergleichbares, wie die Nintendo Retro Konsolen.

Aber Nintendo ist ohnehin dafür bekannt bzw berüchtigt alles komplett anders zu machen, wie alle anderen. Teilweise mit Erfolg, wie die Nintendo Wii gezeigt hat. Und manchmal auch weniger Erfolgreich, wie die Wii U bewiesen hat.

Der Preis des Ganzen

An einer Steller hebt sich Nintendos Online Dienst bereits jetzt deutlich von der Konkurenz ab. Und das ist beim Preis. Denn Nintendo ruft hier Kosten in Höhe von 20 US Dollar pro Jahr auf. Und das ist deutlich günstiger als Playstation Plus oder xBox Live Gold. Hier löhnt man bis zu 60 US Dollar pro Jahr.

Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.