Wix SEO Wiz – Schritt für Schritt zum besseren Ranking

Das Unternehmen Wix.com gilt vielen als wohl beste Plattform um eine kostenlose Homepage zu bauen. Bei der Plattform handelt es sich um einen sogenannten Homepage Baukasten. Also ein System, welches  es auch Laien ermöglicht eine Webseite zu erstellen. Aber auch über das reine Webseiten erstellen hinaus bietet Wix einige Funktionen, die sich für den Anwender lohnen. Diese haben dann zum Beispiel mit der Auffindbarkeit und damit direkt mit der Besuchermenge zu tun.

Ein Satz für die Ewigkeit

Denn ein Satz, der seit Jahren Gültigkeit besitzt und der ganz sicher noch viele Jahre gelten wird, ist: “Wer bei Google nicht gefunden wird, der existiert auch nicht!”. Das klingt hart, ist aber in der Tat so. Zumindest, wenn man eine irgendwie geartete Webseite betreibt.

Wird man nämlich bei Google nicht gefunden, bekommt die eigene Webseite auch keine Besucher. Der Grund ist einfach der, dass die weitaus meisten Besucher einer Webseite über eine Suchmaschine auf die Seite kommen. Und in der Regel ist dies Google. Das geschieht aber nur, wenn die Webseite ein gutes Ranking hat.

Keine Besucher – Kein Gewinn

Das bedeutet nichts anderes, als dass sie für bestimmte Keywords oder besser gesagt Suchbegriffe und Suchphrasen auf den Google Suchergebnisseiten möglichst weit vorne erscheint. Und möglichst weit vorne bedeutet nichts anderes als: Auf der ersten Seite und unter den ersten drei Suchergebnissen. Denn erfahrungsgemäß beachten Suchmaschinen Nutzer weiter unten stehende Ergebnisse schon gar nicht mehr. Nur die Top 3 können im Grunde mit einem Besuch des Nutzers rechnen. Andernfalls kommen keine oder nur wenige Besucher.

Eine Tatsache, die bei einer privaten Hobby Webseite sicher ärgerlich sein mag. Bei einer Webseite die mit einer Geschäftsabsicht (z.B. ein Shop) betrieben wird, geht es hier sogar um richtig viel Geld. Keine Besucher – kein Gewinn.

Suchmaschinenoptmierung ist ein komplexes und schwieriges Thema

Kein Wunder also, dass sich eine ganze Branche mit der sogenannten Suchmaschinenoptimierung (SEO) beschäftigt. Hierbei geht es darum, Webseiten dahingehend zu optimieren, dass sie gute Rankings in den Suchmaschinen erreichen können. Hierzu werden sehr unterschiedliche Maßnahmen ergriffen, was das Thema SEO zu einem komplexen Thema macht.

Und natürlich ist auch das Netz voll von mehr oder weniger hilfreichen Tipps und Tricks. Manche hiervon sind hilfreich und wirksam. Andere widersprechen sich gegenseitig. Und wieder andere sind sogar schädlich und zwar so sehr, dass sie für eine Google Strafe und einen Bann aus den Suchergebnissen führen können.

Selbst für Fachleute ein hochkomplexes Thema

Als Anfänger in diesem Bereich ist es mühselig sich durch all die Informationen zu graben und diese zu “filtern”, die das Web anbietet. Selbst für Fachleute ist dieses Thema hochkomplex, da die amerikanische Firma Google ihre Vorgehensweise und Bewertungskriterien nur teilweise offenlegt.

Sicherlich ist Google nicht der heilige Gral dabei. Aber im Endeffekt läuft ohne Google einfach nichts. Wer dort nicht auftaucht wird auch nicht gefunden.

Der Wix SEO WIZ

Nun bietet, wie schon erwähnt, Wix.com nicht nur einen sehr mächtigen und trotzdem einfach zu bedienenden Homepagebaukasten an, sondern lässt den Nutzer auch beim Thema SEO nicht im Regen stehen.

Denn damit die erstellten Webseiten eben auch über Google gefunden werden können, kommt eine wichtige Funktion bzw ein wichtiger Dienst zum Einsatz: Der Wix SEO Wiz! Dieser hilft dem Nutzer Schritt für Schritt dabei, die neue Homepage für Google zu optimieren. Das leidliche Suchen nach Informationen zum Thema kann man sich als Nutzer somit ersparen.

Und wie bei Wix üblich, ist auch der SEO WIZ einfach zu bedienen und zu nutzen, was gerade dem Anfänger und Laien sicher entgegen kommen wird.

SEO for Google

“SEO for Google” steht unter den Apps zur Auswahl

So findet sich der SEO Wiz auf Wix.com unter “SEO for Google”. Wählt der Nutzer diese App aus, gilt es für ihn zunächst einige wenige Fragen zu seiner Webseite zu beantworten. Hier müssen dann der Name der Seite und auch der Standort angeben werden. Gerade die Angabe des Standorts hilft dabei die Seite auch für Googles lokale Suche zu optimieren.

Im Anschluss müssen noch ein paar Suchbegriffe, unter denen die Seite bei Google nach Möglichkeit gefunden werden soll, angeben werden.

Checkliste mit Maßnahmen

Sobald alle Angaben gemacht worden sind, erhält der Nutzer eine Checkliste bzw ein Maßnahmen Katalog, der dabei hilft die neue Seite entsprechend der Angaben zu optimieren. Die vorgeschlagenen Maßnahmen kann der Nutzer dann Schritt für Schritt erledigen.

Dabei gibt die Checkliste nicht nur Auskunft darüber welche Punkte zu erledigen sind, sondern erklärt auch wie wichtig die einzelnen Maßnahmen sind. Vor allem aber bekommt der Nutzer auch gleich eine Anleitung wie und wo im Wix Editor er die verschiedenen SEO Maßnahmen erledigen kann. So wird der Anwender durch den gesamten Optimierungsprozess geführt.

Eine solche Maßnahme, welche von SEO Experten als enorm wichtig angesehen wird, wäre zum Beispiel das Hinzufügen eines Seiten Titels. Das klingt banal, kann aber große Auswirkungen auf das Ranking haben. Der SEO Wiz erklärt nun diese Maßnahme und zeigt wo man den Seitentitel im Wix Editor angeben kann.

Teil der SEO Checkliste des Wix SEO Wiz

SEO ernst nehmen

Man merkt, dass das Thema SEO ein enorm wichtiges Thema ist. Wer eine Webseite erstellt, die auch von anderen gefunden und gelesen werden soll, sollte das Thema ernst nehmen. Wix zumindest lässt den Anwender dabei nicht im Regen stehen.

Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.