Grün statt Holz: Schmale Hecken für kleine Gärten

Wer in kleinen Gärten für mehr Platz sorgen möchte, der muss kreativ und platzsparend sein. Das gilt natürlich auch für den Sichtschutz. Holzzäune oder Mauern nehmen natürlich nicht viel Platz in Beschlag, aber sehen sie wirklich schön aus? Freunde eines lebendigen, grünen Gartens wünschen sich da schon eher eine Hecke. Kann man auch schmale Hecke pflanzen? Und ist eine schmale Hecke überhaupt blickdicht? Diesen Fragen wollen wir heute auf den Grund gehen.

Vorteile einer schmalen Hecke

Natürlich gibt es auch schmale Hecken. Sie sind nicht nur platzsparend, sondern meistens auch besonders pflegeleicht. Schmale Heckenpflanzen müssen nämlich nicht so häufig geschnitten werden wie Sträucher, die hauptsächlich in die Breite wachsen. Natürlich musst du die Hecke in der Höhe regelmäßig zurückschneiden, aber mit den Seiten der Hecke wirst du weniger Arbeit haben.

Sind schmale Hecken blickdicht?

Wenn du die richtige Pflanze gewählt hast, ist eine schmale Hecke genauso blickdicht wie eine breitere Hecke. Allerdings eignet sich nicht jede Heckenpflanze für eine schmale Hecke. Wenn du einen breitwachsenden Strauch zu schmal schneidest, entstehen Löcher in der Hecke. Nachbarn und Spaziergänger können dann ohne Probleme in deinen Garten schauen. Und das wollen wir ja eigentlich verhindern.

Schmale Sorten

Zum Glück gibt es verschiedene Sorten, die nicht so in die Breite wachsen. Oft gibt es von jeder beliebten Heckenpflanze mindestens eine schmalere Zuchtform. Liebhaber von Kirschlorbeer können zum Beispiel einen Kirschlorbeer Genolia kaufen. Die Äste und Zweige dieser immergrünen Sorte wachsen vor allem in die Höhe und weniger in die Breite. Dank seiner großen Blätter ist der Strauch auch als schmale Hecke blickdicht. Außerdem bleibt der Strauch das ganze Jahr über Grün. Eine schmale Genolia-Hecke bietet daher auch in der kalten Jahreszeit ausreichend Sichtschutz.

Auch der Portugiesische Kirschlorbeer zählt zu den schmalen Kirschlorbeergewächsen. Seine Blätter sind dunkler als die des Genolia und recht schmal. Sie wachsen sehr dicht und bieten damit ausreichend Sichtschutz. Wer Nadelhölzer schöner findet, kann sich für eine Thuja Martin oder eine Gelbe Scheinzypresse entscheiden.

Noch mehr Tipps für einen kleinen Garten

Eine schmale Hecke spart viel Platz, bringt dafür aber mehr Leben und Farbe in den Garten als eine langweilige Mauer oder ein starrer Zaun. Natürlich gibt es noch viele andere kreative Möglichkeiten, wie man in kleinen Gärten Platz einsparen kann. Unser Tipp: Setze auf Multifunktionalität. Die schmale Hecke ist Sichtschutz und Begrünung zugleich. Das geht auch bei anderen Elementen in deinem Garten, zum Beispiel Sitzecken oder Bänke mit Pflanzkästen als Rückenlehne oder einer Feuerschale, die tagsüber mit einer Tischplatte abgedeckt wird. Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.